Rohkakao

altes Superfood neu entdeckt

Seit über 400 Jahren

wird Kakao in Europa mit Milch getrunken, als Schokolade gegessen oder in Kuchen verbacken. 400 Jahre in denen das volle Potential der Kakaofrucht nie ausgeschöpft wurde!
Erst seit kurzem findet ein Umdenken statt: Bei der Rohkakao Herstellung wird auf das Rösten der Kakaobohnen immer öfter verzichtet, sodass viel mehr der wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Rohkakao hat den Beinamen "Superfood" wahrlich verdient!

Was ist Rohkakao?

Üblicherweise wird bei der Herstellung von Kakao die Kakaofrucht geerntet, fermentiert, getrocknet und anschließend geröstet. Bei Rohkakao wird auf die Röstung verzichtet. Ohne die Röstung bleiben viel mehr der gesunden Nährstoffe erhalten. Rohkakao ist deshalb für den Menschen besonders wertvoll. Roher Kakao, den man zurzeit in Deutschland kaufen kann, kommt vor allem aus der Dominikanischen Republik und aus Peru. Weltweit gibt es aber noch viel mehr Länder in denen Rohkakao angebaut wird.

Ist Rohkakao gesünder?

In rohem Kakao sind nach aktuellem Stand der Wissenschaft neben den Hauptbestandteilen Kakaofett (54 %), Eiweiß (11.5 %) und Cellulose (9 %) etwa 300 weitere verschiedene Inhaltsstoffe enthalten. Wie bei den meisten Lebensmitteln gilt auch bei Kakao: Die Rohkost ist gesünder! Durch die schonenede Verarbeitung bleiben viel mehr der wichtigen Inhaltsstoffe in rohem Kakao erhalten, darunter Antioxidantien, wie Flavonoide und Polyphenole. Vor allem das in Kakaobohnen erstmals entdeckte Flavonoid Epicatechin macht rohen Kakao besonders wertvoll: Nach einer Studie des Harvard-Professors Norman Hollenberg reduziert es erheblich das Risiko von Herzinfarkten, Krebs, Diabetes und Hirnschlägen!

Es ist eine halbierte Kakaofrucht zu sehen
Kakaonibs in der Nahaufnahme

Was wird aus Rohkakao hergestellt?

Roher Kakao ist sehr vielseitig. Schon die Rohkakao Bohnen sind sehr lecker, und können samt Schale gegessen werden. Die nächst kleinere Option sind rohe Kakaonibs. Das sind gebrochene Kakaobohnen ohne Schale. Sie schmecken wie kleine Stückchen einer Bitterschokolade und passen wunderbar ins Müsli, zu Salaten, in Shakes oder zu Vanilleeis. Durch Mahlen von Kakaonibs erhält man die sogenannte Kakaomasse. Diese kann wie bei geröstetem Kakao auch zu Rohkaokaoschokolade verarbeitet werden! Damit gibt es schon jetzt besonders gesunde und leckere Alternativen zur herkömmlichen Schokolade aus dem Supermarkt. Wird die Kakaomasse zudem entölt, so erhält man Rohkakaopulver. Das Rohkakaopulver kann super in Wasser mit etwas Agavendicksaft aufgelöst getrunken, oder in No-Bake Desserts verwendet werden.

Na, schon Lust auf mehr?

dann schau dir doch mal diese Rohkakao Rezepte an!

Es sind No bake brownies mit rohkakao zu sehen.

Wo kann man Rohkakao kaufen?

Auch wenn inzwischen einige Supermärkte Rohkakao-Nibs anbieten, ist roher Kakao leider eher noch ein Nischenprodukt. Eine gute Quelle für Rohkakao ist und bleibt deshalb der Onlinehandel, allen voram Amazon*. Der wesentliche Vorteil beim Onlinehandel ist, dass man dort als Kunde gut steuern kann wirklich fair gehandelte, ökologisch sinnvoll angebaute Produkte zu kaufen, während im Supermarkt meist das Produkt des billigsten Großhändlers landet. Ein Indikator für faire, gute Ware ist das FairTrade-Siegel und das EU-BIO-Siegel.
Beim Kauf von Nibs gilt allerdings besondere Vorsicht: Es gibt auch Kakaonibs von geröstetem Kakao! Hier muss genau nachgelesen werden.
Eine Übersicht empfehlenswerter Rohkakaoprodukte auf Amazon finden sie hier, eine Kurzübersicht unserer Lieblingsprodukte ist direkt unter diesem Abatz zu sehen.

Aufnahme von ausgebreiteten Kakaobohnen

Ein paar rohe Empfehlungen

Werbung

Bohnen

Meine neuen Lieblingsbohnen! Diese handverlesene Mischung aus Criollo und Trinitario stammt aus der dominikanischen Republik. Es handelt sich um direct trade, also Rohkakao direkt vom Bauern in der Karibik. Lecker, fair, jeden cent Wert.

Werbung

Nibs

Die Nibs von Rainforest foods sind fair gehandelt, schick verpackt und lecker. Sie kommen aus Peru und bestehen zu 100% aus Criollo Bohnen.

Werbung

Pulver

Hier bekommt man rohen Criollokakao in Pulverform aus Peru. Die peruanische Herkunft der Kakaobohnen ist bei Amazon zwar nicht angegeben, aber auf der Pit&Pit Website zu finden.

Werbung

Schokolade

In der Ombar Bio Rohschokolade Pur 90% wird roher Nacional Kakao aus Ecuador verwendet. Der Rohkakao wird biologisch angebaut und schmeckt richtig lecker!